Langsam werde ich Outdoorprofi. Mein Mini-Me baue ich mittlerweile in 6 min auf! Mega und das ganze mit einem heißen Tee in meiner linken Hand 🖐️.  Und wenn das Zelt auch noch schalldicht wäre, würde es fast an Luxus grenzen. Sobald man das Zelt öffnet… ist man zu Hause… Ein kleines zu Hause zwar, aber mit einem Dach über Kopf.. Den Tag in Gedanken Revue passieren lassend wird man durch Kindergeschrei der Nachbarn sofort in die Gegenwart geholt. Was für ein Glück, wenn man nicht gerade etwas niederschreiben möchte. OK, fokussiert weitergeschrieben stört es nicht zumindest nicht bis 23.00 Uhr. Ich liebe ja Kinder, aber bei Fremden hält es sich echt in Grenzen… gerade auch dann, wenn sie 0 Erziehung und 0 Respekt haben. 🤔🙈🙉 Nein, ich gebe nicht den Kindern die Schuld.. Für die Erziehung sind die Eltern verantwortlich. Es gibt viele Erziehungsmethoden… Maulkorb, Fußfesseln, die gerne auch 10 m dem den Strand entlang reichen.. 🙊doch bitte nicht bis zum Schlafplatz.. Und eine besondere Methode, hört sich jetzt drastisch an, aber ich weiß, das einige Hundebesitzer diese Methode besonders für geeignet halten. Ein kleines sehr wirkungsvolles Stromhalsband. Diese zügeln den Träger, also in diesem Fall Kinder  ab 10 Jahre, bei zu arger Lautstärke zur Vernunft. Sorry, die Gedanken kommen schon mal, wenn man 0.30 Uhr in unterschiedlichen Zeitabständen, durch Streitereien, schreien und andere undefinierbare Laute wach gehalten wird.

Am nächsten Morgen wurde ich durch einen Tagesgast vom NDR TV geweckt. Frank, ein liebenswerter, zurückhaltender Journalist, wollte mir einen Tag über die Schultern schauen. Nachdem ich von Frank auf einen mitgebrachten ☕ eingeladen wurde fragte er mich nach meinen Tagesablauf, der normalerweise mit einem Nacktbad in der Ostsee beginnt 🙈.  Oh man, ich wollte mich nicht für „Love Island“ bewerben. Aber naja, was tut man nicht alles fürs Fernsehen.  😂😂😂 Nach Sichtkontolle am Bildschirm der Kamera habe ich festgestellt, daß die besten Jahre mit Leistungssport weit zurück liegen, aber das Gegenlicht der Sonne auf meiner Seite war. 💪🏻👍🏻☀️

Irgendwie war ich anfangs nervös, da ich vorab so viel von meiner Reise geschwärmt hatte und befürchtete, das wird der unspektakulerste Tag. Doch dies bewahrheite sich nicht. Frank filmte mich gerade, als ich die traumhafte  Aussicht auf das Salzhaft in Pastell wiedergab und ein Pärchen mit 2 Windhunden an mir vorbei ging. Ich begrüßte sie mit dem Worten: „Wollen die überhaupt Gassi gehen… Ist doch heute so windstill?“🙈🙊🙊🙊

Sie akzeptierten mein Späßchen und wir kamen rasch ins Gespräch. Nach einem anfänglich oberflächlichen Austausch zum Thema „Glück“ kamen wir uns nach einer Weile näher und Ariane öffnete sich mir völlig und ganz. Es bestätigte sich die Theorie, daß Glück verschiedene Ursachen und Aspekte vertritt. Und oftmals einen harten Leidensweg hinter sich lässt. Den 13.05.2015 wird Ariane nie vergessen. Ein schwerer Unfall verändert das Leben der sorglosen, aktiven, optimistischen und sehr gesunden Frau. Mit einem Schlag war alles anders. Immer noch kämpferisch, konnte sie dem Rollstuhl entgehen und mit viel scheinbaren Zusprüchen der Ärzte „Das wird schon wieder“ kämpfte sie weiterhin gegen den Verlust ihrer Freiheit und Eingeschränktheit an…. Vergebens.. Erst Jahre später, genau 2018 und mit der Erkenntnis „seine eigenen Grenzen zu akzeptieren“ kamen die Glücksmomente zurück. Neue Leidenschaften und Hobbys wurden entdeckt, die Ariane neue Glücksmomente verschaffen.🌈🌈🌈

Eine schöne Begegnung und das so früh am Morgen. Nachdem ich für Frank Berg hoch Berg runter, Blattfeld von links, Kornfeld von rechts abgefahren bin… Für ein paar schöne Aufnahmen. Und achtet mal drauf, in einer Dokumentation wechselt alle Sekunden der Blickwinkel, nicht zwingend das Motiv. Und so fährt man schon mal gefühlte 20 km, um ein Dorf weiterzukommen. Und irgendwie hätte Frank mich noch weiter als Glücksbringer begleiten können.. Trotz 4 verkaufter Bilder ließ er sich nicht überreden, in meinem Korb mitzufahren. Ich hätte ihn sogar mit Provision, wie Äpfel, Fischbrötchen und einen 58 cm breitem Schlafplatz in meinem Mini-Me belohnt. Keine Chance.. Dir Frank eine gute Heimreise und euch einen schönen Abend..

Euer Glücksmaler 🍀🍀🍀

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.